50. „Ball des Sports“: Pferdesport der Spitzenklasse als Highlight im Showprogramm

Wiesbaden. Am 1. Februar 2020 wird der „Ball des Sports“ in der 50. Auflage von der Stiftung Deutsche Sporthilfe ausgetragen. Zu Ehren des Gründervaters der Veranstaltung, Josef Neckermann, wird der Pferdesport im Mittelpunkt des Showprogramms stehen. Der langjährige Sporthilfe-Vorsitzende und Versandhaus-Chef war unter anderem selbst zweimaliger Olympiasieger im Dressurreiten. Die Gäste – allen voran Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier – werden im Ballsaal hautnah Einblicke in die zahlreichen Disziplinen des Pferdesports erhalten, vorgestellt durch einige der erfolgreichsten Athletinnen und Athleten, die Deutschland in den jeweiligen Disziplinen zu bieten hat, und die teilweise selbst lange Zeit von der Deutschen Sporthilfe gefördert wurden oder noch werden.

Die olympischen Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit präsentieren die Olympiasiegerinnen und -sieger Isabell Werth, Marcus Ehning und Ingrid Klimke. Neben den drei olympischen Disziplinen werden zudem die Facetten des Westernreitens, Ponyreitens und Voltigierens vorgestellt. Hier zeigen Grischa Ludwig, Rose Oatley sowie Janika Derks und Johannes Kay den rund 2.000 Gästen ihr Können. Als Experten stehen dem Moderator Johannes B. Kerner die Bundestrainer Monica Theodurescu, Otto Becker und Para-Dressurreiterin Dr. Angelika Trabert zur Seite.

Stattfinden wird der 50. „Ball des Sports“ im Rhein-Main CongressCenter in Wiesbaden. Highlight der Mitternachtsshow ist ein exklusives Konzert mit Herbert Grönemeyer.

 

Andreas Kerstan

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.