Horses & Dreams meets Austria startet

(Hagen a.T.W.) Der Berg ruft, um ganz genau zu sein, der Borgberg ruft! Es geht nämlich los, das 16. internationale Reitturnier Horses & Dreams steht in den Startlöchern und in diesem Jahr ist Österreich das Gastland. „Die Lederhose liegt bereit und die Vorbereitungen sind abgeschlossen“, erklärte Turnierchef Francois Kasselmann. „Ich freue mich darauf, dass es jetzt losgeht!“

Horses & Dreams feiert traditionell am Mittwoch der Turnierwoche die Eröffnungsfeier und so wird auch heute Abend ein ökumenischer Gottesdienst in besinnlich-feierlicher Stimmung das Festival  mit dem Motto „Aufschauen zu den Bergen…“ beginnen.

Die internationale Spitzenreiterriege hat bereits begonnen, ihre vierbeinigen Sportpartner auf den Plätzen zu bewegen und auch die Reitböden schon zu testen. Die Spitzenbedingungen in Hagen nutzen alljährlich auch die Bundestrainer, um sich bei Horses & Dreams, dem Auftakt in die grüne Saison, ein Bild von den championatsfähigen Paaren zu verschaffen. „Wir hatten gerade unseren Kaderlehrgang“, informierte die Bundestrainerin der Dressurreiter, Monica Theodorescu bei der Auftaktpressekonferenz am Mittwochmittag. „Die Pferde waren alle wirklich gut drauf. Die Routiniers, wie zum Beispiel Kristina Bröring-Sprehes Desperados, waren sehr frisch und kernig. Die jüngeren Pferde, wie Sönke Rothenbergers Cosmo ist in den letzten Monaten weiter gereift. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Pferde in den Prüfungen zeigen und wir treffen hier auf viele internationale Spitzenpaare, also ist Hagen für uns eine echte Standortbestimmung.“

Während im Dressurlager also viele etablierte Paare ihren Formcheck im Hagener Viereck absolvieren, sieht es bei den Springreitern ganz anders aus, verriet Bundestrainer Otto Becker, der zum einen natürlich auf die Europameisterschaften in Göteborg im August guckt, aber eben auch auf die Folgejahre mit den Weltreiterspielen 2018, gleichzeitig Olympiaqualifikation: „Ludger Beerbaum ist aus der Nationalequipe zurückgetreten, Christian Ahlmanns Championatspferde stehen altersbedingt nicht mehr für die EM zur Verfügung und das Pferd von Meredith Michaels-Beerbaum Fibonacci ist verkauft. Es haben sich so Lücken aufgetan, die wir nun füllen müssen. Es besteht also für aufstrebende Reiter eine echte Chance, auf den EM-Zug aufzuspringen, die werden hier in Hagen sicher viele hochmotiviert nutzen wollen.“

Den sportlichen Auftakt im Springstadion liefert morgen, am Donnerstag, um 14.00 Uhr das internationale Einlaufspringen im Preis der Performance Sales International GmbH. Im Almased-Dressurstadion geht es bereits um 8.00 Uhr morgens mit dem Preis der Firma Schmidt Zoo & Garten los, einem Prix St. Georges der CDI1*-Tour.

Gerne können Sie auch folgende Videobeiträge in Ihre Berichterstattung einbinden. © P.S.I. GmbH
Pressekonferenz zu Horses & Dreams meets Austria: https://www.youtube.com/watch?v=GmOKPo6u-rQ
Horses & Dreams meets Austria – Countdown in Hagen am Teutoburger Wald: https://www.youtube.com/watch?v=Cld7MSLZe7s

Tickets+++Tickets+++Tickets+++
Tickets für Horses & Dreams meets Austria gibt es im Ticketshop auf www.horses-and-dreams.de oder bei ADticket online auf www.adticket.de, bei der Tickethotline: Tel. 0180 – 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus dem Festnetz, max. 0,60 € /Anruf aus den Mobilfunknetzen) und bei allen ADticket-Vorverkaufsstellen.

 

Andreas Kerstan

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.