50-tägige HLP in Adelheidsdorf und Marbach abgeschlossen – Höchste gewichtete Endnote für Nachkommen des Chacco-Blue und Balou de Rouet

Warendorf (fn-press). Heute sind in Adelheidsdorf und Marbach zwei weitere 50-tägige Hengstleistungsprüfungen zu Ende gegangen. Geprüft wurden auf beiden Stationen zusammen 58 springbetonte Junghengste. 

Die mit Abstand am höchste gewichtete springbetonte Endnote von 9,49 (Prüfungsmittel: 8,25) in Adelheidsdorf ging an einen vierjährigen, noch namenlosen Sohn des Chacco-Blue (MV: Sir Shutterfly) aus der Zucht des Gestüts Lewitz und im Besotz von Paul Schockemöhle (Mühlen). In Marbach erzielte ein ebenfalls vierjähriger Hannover v. Balou du Rouet – Perigueux die am höchsten gewichtete Endnote von 8,64 (Prüfungsmittel 7,71). Er stammt aus der Pferdezucht Dr.Jacobs GbR (Bierbergen) und wurde vom Landgestüt Celle angemeldet. Insgesamt 15 Hengste verpassten das vorgeschriebene Mindestergebnis, um gemäß der Zuchtverbandsordnung der FN in das Hengstbuch I eingetragen werden zu können.

Alle Ergebnisse und Kataloge sind unter www.hengstleistungspruefung.de einsehbar. Die letzte der vier 50-tägigen Hengstleistungsprüfungen endet 28. und 29. November in Schlieckau (dressurbetonte Hengste).

 

Julia Schroeder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.