Internationales Festhallen Reitturnier Frankfurt – Der schönste Jahresausklang

(Frankfurt) Es ist der Treffpunkt für Pferdesportfans, für Vertreter aus Wirtschaft und Gesellschaft, für kleine und große Pferdefreunde: Das Internationale Festhallen Reitturnier Frankfurt vom 15. – 18. Dezember bringt Menschen unterschiedlichen Alters und aus allen möglichen Berufen, Kinder, Eltern, Freizeitreiter und Sportversessene an vier Tagen bei einem Event zusammen. Das internationale Reitturnier ist das Lockmittel schlechthin zum Jahresende – eine Art Reiterweihnacht kurz vor den Feiertagen, die mit Vielfalt, Stimmung und Begegnung glänzt. 

Internationales Programm sportlich wertvoll
Das Sportprogramm birgt alle Zutaten, die sich Aktive und Publikum wünschen. Große internationale Prüfungen wie die internationale Dressur-Tour mit dem Grand Prix de Dressage, dem Grand Prix Special und der Grand Prix Kür. Der Grand Prix wird vom Bankhaus Metzler und Silk`n präsentiert, der Grand Prix Special ist der Preis der Liselott-Schindling-Stiftung und birgt einen Ehrenpreis der Lufthansa CARGO AG für den Groom des siegenden Pferdes und auch in der CEECOACH Grand Prix Kür powered by Peiker gibt es einen Sonderehrenpreis von Jasmin Koblischek und der geht an das jüngste platzierte Pferd. Anabel Balkenhol und Dablino sicherten sich den Grand Prix Sieg 2015, Beatrice Buchwald gewann mit Weihegold OLD den Special und Isabell Werth und El Santo verließen die Festhalle als Kürsieger.
Frankfurts Internationales Festhallen Reitturnier birgt im CSI allein vier Weltranglistenspringen. Das beginnt mit dem FRAPORT Preis im Championat von Frankfurt am Freitagabend, setzt sich samstags mit dem Helaba Champions Cup am Nachmittag und am Abend mit dem Preis der BHF-Bank fort. Diese beiden Springen werden mit Stechen ausgetragen. Der absolute Höhepunkt folgt am Sonntagnachmittag – der Große Preis der Deutschen Vermögensberatung AG. Den „schnappte“ sich im Dezember 2015 eine sichtlich glückliche Jörne Sprehe aus dem bayrischen Fürth. Sie ritt an allen anderen vorbei auf den ersten Platz.

Zusätzlich zu den Weltranglistenspringen gesellen sich weitere internationale Prüfungen ins Programm, etwa das Opening am Freitag mit dem Preis der Lufthansa CARGO AG oder die internationale Youngster Tour mit zwei Qualifikationen und dem Finale am Sonntag. Der Weg führt über den Lavazza Preis (Freitag) und den Spielbank Wiesbaden Preis (Samstag) ins Finale am Sonntag im Lotto Hessen Preis.

Perfekte „Verpackung“
Was wäre Frankfurts Sporthighlight ohne das „gewisse Etwas“, die Besonderheiten und sportlich wertvollen Events? Dieses gewisse Etwas besteht aus mehreren höchst attraktiven Prüfungen. In der Dressur sind es das Finale im Nürnberger Burg-Pokal am Samstag und das Finale im Louisdor-Preis der Liselott-Schindling-Stiftung am Sonntag. Nirgendwo sonst treffen so viele qualitativ außergewöhnliche Pferde aufeinander und geben einen Ausblick auf die Zukunft im Dressursport. Im Parcours sorgt das Jump & Drive – die Kombination aus Reiten und Fahren – regelmäßig für Begeisterung und nach der Frankfurt Friendship Cup-Premiere 2015 wird auch in diesem Jahr gemeinsam gespielt und im Jump & Drive gekämpft: Die Traditionsmannschaft der Frankfurter Eintracht tritt unter Leitung von Karl-Heinz „Charly“ Körbel im Frankfurt Friendship

Cup gegen eine Reiterauswahl an, zuvor unterstützt man sich gegenseitig – Reiter im Parcours mit einem PS, Fussballer im Parcours mit ganz vielen PS….
Schon am Donnerstag sorgt der Olympia Stützpunkt Hessen Preis – Schauwettbewerb des hessischen Reitvereine, präsentiert vom Land Hessen, Applauswertung powered by HIT Radio FFH – für mächtig viel Furore. Insgesamt neun Vereine wollen in diesem Jahr die Festhalle mit ihren Schaubildern erobern.

Freude haben und verschenken – Charityaktionen
Das Internationale Festhallen Reitturnier Frankfurt ist immer auch ein ebenso fröhlicher wie festlicher Anlass, um auch anderen Freude zu schenken. Dazu gehört traditionell der Wettbewerb der Frankfurter Kinderbetreuungseinrichtungen – Cerberus- Heimwettbewerb – aber auch die Weihnachtsbaumaktion.
Schon einige Wochen vor dem Internationalen Frankfurter Festhallen Reitturnier bringen Ann Kathrin Linsenhoff und Klaus Martin Rath Mal- und Bastelutensilien in großer Menge in die Betreuungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche in Frankfurt und dann beginnt die heiße Design-Phase. In diesen Einrichtungen werden Hindernisse ganz individuell gestaltet, bemalt, verschönt und wachsen so zu absoluten Unikaten. Die tollsten, witzigsten und schönsten Hindernisse werden in die internationale Prüfung des CSI Frankfurt integriert. Klar, das die jungen Künstler auch zum Turnierbesuch eingeladen sind.

Die Weihnachtsbaumaktion bindet alle Turnierbesucher, Aktive und Partner mit ein. Unter dem riesengroßen Weihnachtsbaum dürfen alle, die es möchten, Weihnachtsgeschenke ablegen, die in Zusammenarbeit mit den Frankfurter Sozialbehörden vergeben werden. Diese Geschenke kommen Kindern und Jugendlichen zu und sollten mit einer Altersangabe und dem Hinweis ob es für Jungen oder Mädchen geeignet ist, versehen sein.

Relevanz in Parcours und Dressurviereck
Insgesamt 14 internationale Springprüfungen, drei internationale Dressurprüfungen, die bedeutenden Finals im Nürnberger Burg-Pokal und im Louisdor-Preis, sowie der Hessentag sind die sportlichen Marksteine des Internationalen Frankfurter Festhallen Reitturniers. Das lockt einerseits Teilnehmer aus rund 20 Nationen in die Finanzmetropole Frankfurt, andererseits rund 46.000 Zuschauer auf die Tribünen und in die Ausstellungsflächen. Mit einem Gesamtetat von 1,8 Millionen Euro und 360.000 Euro Preisgeld inkl. Gebühren zählt das CSI/ CDI Frankfurt zu den großen internationalen Events in Deutschland.

Treffpunkt und Shopping-Tripp
Rund um die festlich dekorierte Arena in der altehrwürdigen Festhalle laden Gastronomie und Ausstellung zum Bummeln ein. Auf 8000 Quadratmetern präsentieren sich Aussteller aus den verschiedensten Branchen: Mode, Fashion, Reitsportbedarf, Marktneuheiten für Pferde und Reiter, Geschenkartikel, Accessoires, Dekoration, Lifestyle – pure Vielfalt bietet sich im Ausstellungsbereich. Und Vielfalt ist auch das Stichwort für das Gastronomieangebot – das reicht vom heißen Snack bis zu Kaffeespezialitäten. Frankfurts Ausstellung hat sich in den vergangenen Jahren zum perfekten Standort für Weihnachtseinkäufe entwickelt.

Karten für das Internationale Frankfurter Festhallen Reitturnier
Tickets gibt es in vier Preiskategorien von Donnerstag bis Sonntag. Bis zum 24. November läuft zudem der vergünstigte Karten-Vorverkauf – dabei können einige Euro pro Ticket, bzw. pro Dauerkarte gespart werden. Karten im Vorverkauf gibt es hier:
+ ADticket: https://www.adticket.de/Festhallen-Reitturnier-Shop.html?format=raw
+ oder telefonisch unter: (0180) 60 50 400
+ und bei allen ADticket Vorverkaufsstellen.

Eine Übersicht zu Kategorien und Preisen ist unter www.festhallenreitturnier-frankfurt.de verfügbar mit allen Details zu Sitzplätzen, Lageplan und Vergünstigungen.

Details auch unter www.pst-marketing.de
Unter #FesthallenReitturnier gelangt man am einfachsten an alle Informationen
zur Veranstaltung.
Facebook https://www.facebook.com/pstmarketing/?fref=ts und
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCW78OgVGcMa8ICqsCi8qY_A

 

Julia Schroeder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.