Deutsche Filme für Pferde-Oscars nominiert – Große Ehre für den hiesigen Galopprennsport in New York

Vom 17. bis zum 20. November treffen sich in New York internationale Regisseure und Filmemacher, die alle eine Gemeinsamkeit haben, nämlich Pferdefilme. Um die Höhepunkte der weltweit verschiedenen, kreativen Arbeiten im Pferdebereich zu ehren, werden hier eingereichte Filme beim Equus Film Festival einem internationalen Publikum gezeigt und ausgezeichnet. 

Und auch Deutschland ist bei diesem so wichtigen Festival vertreten: Denn gleich zwei Filme des Gestüts Fährhof und der Münchener Agentur Figge & Schuster sind nominiert. Der erste Film ist ein Werbefilm. In der Kategorie “Equestrian Commercial – Full Length” wurde der Film für den Deckhengst-Newcomer Maxios nominiert.

Die zweite Nominierung (eine Doppel-Nominierung) ist eine Dokumentation über das Leben des Rennpferdes und Deckhengstes Lomitas, der unter Federführung von Daniel Krüger zum 80. Geburtstag von Monty Roberts entstanden ist und schon in den Social Media-Kanälen auf große Resonanz stieß. In den Kategorien “Equestrian Documentary – Short” und “Equestrian International Documentary” wird der Fährhof-Hengst und vor allem die Zusammenarbeit mit „Pferdeflüsterer“ Monty Roberts dokumentiert.

Florian Figge, der Creative Director von Figge & Schuster, und Daniel Krüger, verantwortlich für die PR des Gestüts Fährhof, werden gemeinsam zu den Pferde-Oscars nach New York reisen. Die Nominierungen der deutschen Pferde-Filme sind sicherlich eine große Auszeichnung für den deutschen Galopprennsport.

 

Julia Schroeder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.