Road to Rio startete bei den MUNICH INDOORS – Interview mit Goldmedaillengewinnerin Dorothee Schneider

München – Sie hatte schon als Kind den Traum, ein Mal bei den Olympischen Spielen zu reiten. Jetzt ist Dorothee Schneider das schon zum zweiten Mal gelungen. Während sie 2012 Teamsilber aus London mit brachte, wurde es in Rio de Janeiro sogar Gold mit der Mannschaft. Die „Road to Rio“ begann für die 47-Jährige aus Framersheim letztes Jahr bei den MUNICH INDOORS. Warum, erzählt sie im Interview! 

Sie sind Stammgast in der Olympiahalle bei den MUNICH INDOORS und haben schon viele tolle Erfolge unter anderm in der MEGGLE Grand Prix Kür gefeiert. Aber letztes Jahr war schon etwas besonders, warum?

Dorothee Schneider: Ja, auf jeden Fall! Bei den MUNICH INDOORS habe ich im letzten Jahr mit meinem Olympiapferd Showtime den Grand Prix und den Special gewonnen. Und es war das erste Mal, dass er unter Beweis gestellt hat, dass er die Qualität und die Einstellung hat, diese Prüfungen mit einer Punktzahl von über 80 Prozent zu meistern. In der Olympiahalle haben wir einfach das erste Mal richtig bei den Richtern und Bundestrainern auf uns aufmerksam gemacht und ich würde schon sagen, dass das der erste Schritt in Richtung Olympische Spiele 2016 war.

Was mögen sie besonders an den MUNICH INDOORS?

Dorothee Schneider: Das Turnier hat sich enorm entwickelt. Anfangs war es sicherlich gerade für uns Dressurreiter mit dem kleinen Abreiteplatz schwierig, aber das ist ja schon vor Jahren geändert worden. Jetzt sind die Bedingungen hervorragend und es ist insgesamt ein sehr ansprechendes Turnier. Wir haben viel Platz und meine Pferde fühlen sich sowohl auf dem Abreiteplatz, als auch in der Arena richtig wohl. Dazu kommt, dass ich schon viele schöne Erfolge hier hatte und dann macht es natürlich extra viel Spaß bei den MUNICH INDOORS zu reiten.

Wie ist denn Ihre Planung für dieses Jahr in München?

Dorothee Schneider: Ich habe diesmal nur ein Pferd mit, wieder ein Nachwuchspferd, nämlich Fohlenhof’s Rock’n’Rose. Ich bin natürlich gespannt, wie sie sich hier präsentiert und ob sie Showtime ein bisschen nacheifert. Mit ihr habe ich den Grand Prix, Teilwertung der MEGGLE Champion of Honour, und den Grand Prix Special, Deutsche Bank Preis genannt. Ansonsten genieße ich es, dass ich diesmal ein bisschen mehr Zeit abseits der Prüfungen habe.

Wie nutzten Sie die Freizeit in München?

Dorothee Schneider: Also, ich geh auf jeden Fall mal durch die Ausstellung, das mache ich eingentlich immer. Aber die Stadt München ist ja auch ganz toll und dann werden mein Mann und ich sicher auch noch irgendwo schön essen gehen und durch die Stadt bummeln.
Live dabei zu sein, wenn Dorothee Schneider in der Olympiahalle einreitet, ist noch möglich. Tickets für die MUNICH INDOORS gibt es an der Tageskasse der Olympiahalle. Donnerstag ist Schnuppertag mit freiem Eintritt, am Freitag und Sonntag gibt es Tageskarten, Samstag Tages- und Abendkarten sowie Kombitickets. Besonders praktisch: Karten für den Familienblock (2 Erw. + bis zu vier Kinder).

Außerdem überträgt an allen Tagen ClipMyHorse.TV die Entscheidungen live aus der Münchner Olympiahalle. Brandaktuelle News und zahlreiche Gewinnspiele gibt es täglich auf der neuen Facebook-Seite der MUNICH INDOORS unter www.facebook.com/munichindoors.

 

Julia Schroeder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.